Menü
Günstige Kreuzfahrten, viele Angebote & Top Infos

Flusskreuzfahrten

Kreuzfahrten waren bis zu Corona sehr beliebt bei Jung und Alt. Auch Spezialkreuzfahrten haben bis zur Corona-Zeit immer zugenommen bei denen Rock N Roll oder LGTB Community ein eigenes Themenschiff erhalten haben. 

 

Die beliebtesten Regionen für Kreuzfahrten vor Corona sind in den Sommermonaten das Mittelmeer und die Karibik. Kreuzfahrer die sehr hitzeempfindlich sind, bevorzugen die skandinavischen Länden und Grönland. Die Fjorde sind ein beliebtes Panorama für Kreuzfahrtreisende und die Zeit an Deck ist bei angenehmen Temperaturen um 22-25 Grad gut auszuhalten. Landausflüge sind jedoch aufgrund des geringen Angebots an Dienstleistern vor Ort eher selten. Souveniershops finden sich eher in großen Städten wie Stockholm.
.

Flusskreuzfahrten werden weltweit immer beliebter, da in kurzen Etappen große Strecken zurück gelegt werden. Die beliebtesten internationale Reviere für Flusskreuzfahrten sind Nil in Ägypten und der Mississippi River in den USA. In Zentral Europa sind die beliebtesten Flüsse für Flusskreuzfahrten Donau, Rhein und Main. Aufgrund der reichhaltigen Geschichte an den Europäischen Flüssen gibt es sehr viel Sehenswürdigkeiten zu bewundern.

Die Landausflüge sind mit Attraktionen wie Museen, Kulturdenkmäler, Baudenkmäler und Naturdenkmälern sehr attraktiv, weshalb gerne US-Amerikaner diese Art des Reise bevorzugen. Die Gäste haben jeden Tag Landgang und können sich die Beine vertreten und die Sehenswürdigkeiten ansehen. Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten beim Landgang unter den Flusskreuzfahrern waren vor der Corona Zeit:

 

  • Stadtrundfahrt mit Führer in einem Hop On Bus oder Boot
  • DOM und andere Gotische Kirchen
  • Historische Altstadt mit Fachwerkhäusern
  • Barockes Opernhaus
  • Lustige Hafenrundfahrt

 

Zu den beliebtesten Zielen beim Landgang gehören Souveniershops und Restaurantbesuche die lokale Spezialitäten in Form von Tapas anbieten. Die beliebtesten Orte auf die sich Flusskreuzfahrer in 2019 am meisten gefreut haben sind Dresden, Frankfurt am Main, Mittelrheintal mit Rüdesheim und Besuch der Drosselgasse. 

 

Ideen zum Landgang gibt es viele gute, aber Flusskreuzfahrer wünschen sich in der Regel einen lokalen Führer und viel Sehenswürdigkeiten in kurzer Zeit. Mainz und Frankfurt am Main sind besondere Orte für Flusskreuzfahrer, denn hier kommen neben der reichhaltigen Kultur zusätzlich Weinanbau-Kultur (Riesling, Apfelwein) hinzu und die Tatsache das diese Reiseziele gut zu Fuss erkundet werden können. Beliebt zum Landgang in Frankfurt sind Rundfahrten und Sightseeing vom Wasser aus, denn die Kulturdenkmäler haben ihre Schokoladenseite zum Wasser hin ausgerichtet und sind mit kleinen Boot gut zu erreichen. Auch sind Rundfahrten mit einem Boot im Sommer angenehmer und privater als mit einem Hop On Bus.

 

.